Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

1963 – Die Fernseh- und Hörfunksendung

Die Bundesrepublik versöhnt sich im Jahr 1963 mit Frankreich. Der scheidende Bundeskanzler Konrad Adenauer reist nach Paris, wo er den deutsch-französischen Vertrag über wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit unterzeichnet. Er ist ein Meilenstein in der Beziehung der zwei Staaten. Im Oktober tritt Adenauer zurück. Im November wird US-Präsident John F. Kennedy Opfer eines Attentats. Ganz Deutschland trauert. Seine Worte: „Ich bin ein Berliner“, die er im Juni hunderttausenden Berlinern vor dem Rathaus Schöneberg zurief, bleiben unvergessen.

In Ost wie West wird Mediengeschichte geschrieben. In der DDR wird Frank Beyers „Nackt unter Wölfen“ umjubelt. Es ist der erste Spielfilm, der – wenn auch zum Zwecke der DDR-Propaganda idealisiert – das Grauen in einem KZ darstellt.

Die ARD fesselt mit der Sportschau unzählige Westbürger vor den Bildschirm. Thema Nummer Eins – die Spiele der neugegründeten Fußball-Bundesliga. Gleichzeitig bekommt das erste deutsche Fernsehen Konkurrenz. Im April geht das ZDF auf Sendung.

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon