Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

45-Stunden-Woche dank „Wirtschaftswunder“

1. April 1956

Angesichts der ungebrochenen Hochkonjunktur fordern die Gewerkschaften kürzere Arbeitszeiten. Besonders die Parole „Samstags gehört Vati mir“ wird in Erinnerung bleiben. Die Textilindustrie ist die erste Branche, in der die 45-Stunden-Woche vereinbart wird, es folgen unter anderem das Baugewerbe und die Metallindustrie. Bisher hatte ein Stahlarbeiter noch 56 Stunden pro Woche am Hochofen gestanden, nun sind es gleich neun Stunden weniger. Außerdem haben Gewerkschaften und Arbeitgeber eine Verringerung der Arbeitszeit auf 40 Stunden bis 1965 vereinbart.

In manchen Branchen wird schon jetzt die Arbeitszeit auf fünf Tage verteilt, so dass der Samstag zum freien Tag wird. Die Arbeitszeitverkürzung ist nur eine von vielen Seiten des Wirtschaftswunders. Die Arbeitslosigkeit fällt von 5,6 Prozent im Vorjahr auf 4,4 Prozent. Die Gründe für den Boom sind die relativ geringen Kriegszerstörungen, die Marshall-Plan-Mittel und der Zustrom qualifizierter Arbeitskräfte aus der DDR und den Ostgebieten.

Zudem eröffnen niedrige Preise und eine unterbewertete D-Mark gute Exportmöglichkeiten. Die Löhne sind niedrig, der Konsum steigt schnell an. Und natürlich trägt die konsequente Ordnungspolitik – Stichwort „soziale Marktwirtschaft“ – ihren Teil bei. Um ein Wunder handelt es sich also nicht, auch wenn viele Bundesbürger es nach den entbehrungsreichen Nachkriegsjahren so empfinden.

Mehr zum Wirtschaftswunder bei der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 7 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.