Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Angriff auf Asylbewerberheim in Hoyerswerda

17. September 1991

Die Ausschreitungen dauern fünf Tage an. Im von Arbeitslosigkeit geprägten Hoyerswerda in Sachsen hat sich eine große rechte Szene gebildet. Am 17. September schlägt sie los: Erstes Ziel sind vietnamesische Straßenhändler. Nachdem die Polizei die Angreifer vertrieben hat, attackieren diese am nächsten Tag die Unterkunft von Gastarbeitern und werfen die Fensterscheiben bis hoch in den fünften Stock ein. Erneut greift die Polizei ein, doch die Rechtsradikalen kommen wieder. Ein drittes Ziel finden sie am vierten Tag im Asylbewerberheim, gegen das Brandbomben, Steine und Stahlkugeln fliegen. Anwohner stellen sich auf die Seite der Gewalttäter und feuern sie an – ein Fakt, der vielerorts Fassungslosigkeit auslöst. Polizei und Politik fühlen sich nicht in der Lage, vor Ort für die Sicherheit der bedrohten Ausländer zu sorgen. Sie quartieren die Asylbewerber wenig später um.

Mehr zu den Entwicklungen im europäischen Rechtsextremismus bei der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 6 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.