Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Deutsche Touristen sterben auf Djerba

11. April 2002

Als am 11. April 2002 vor der jüdischen Synagoge im tunesischen Djerba ein Gaslastwagen heranrolllt und vor dem Gebäude explodiert, will kaum einer der offiziellen Regierungsvertreter an einen Terroranschlag glauben oder Anzeichen dafür haben. Von einem “tragischen Unfall” sprechen die Behörden, doch bald wird klar, dass dies ein gezielter Terroranschlag ist. 21 Touristen, darunter 14 aus Deutschland, sterben. Im Juni 2002 bekennt sich die Terrororganisation Al Qaida zu der Tat.

Schon bald kommt es zu Festnahmen Terrorverdächtiger, zu Schuldsprüchen und Verurteilungen. Erst 2008 aber beginnt in Paris ein weiterer Prozess gegen mehrere Tatverdächtige. Einer der Angeklagten ist der Deutsche Christian G., der schon seit Juni 2003 unter dem Vorwurf, der Drahtzieher der Tat zu sein, in französischer Untersuchungshaft sitzt. Am 5. Februar 2009 wird er dort als Hauptverdächtiger wegen Beihilfe zum Mord zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt.

Hintergründe des globalen Terrorismus bei der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 6 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.