Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Die Bahn fährt ICE

29. Mai 1991

Mit einer Sternfahrt von fünf ICE-Zügen beginnt in Deutschland eine neue Ära des Schienenverkehrs. Von Stuttgart, München, Bonn, Wiesbaden und Hamburg machen sich die „Intercity Express“-Züge mit den Namen „Baden-Württemberg“, „Bayern“, „Bonn“, „Hessen“ und „Niedersachsen“ auf den Weg in den neu eingeweihten Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe. Dort eröffnet Bundespräsident Richard von Weizsäcker den Hochgeschwindigkeitsverkehr.

Mit dem Express-Nachfolger des Intercity macht die Bahn dem französischen TGV Konkurrenz und schließt zum Flugverkehr auf, was Geschwindigkeit und Komfort betrifft. Mit 250 Stundenkilometern brausen die eleganten weißen Züge auf der Hauptstrecke zwischen München und Hamburg hin und her. Nach Klagen von Anwohnern und Fahrgästen werden sie sogar mit Unterdruck-Toiletten nachgerüstet – wie im Flugzeug. Die Innovationen haben ihren Preis: Ein ICE-Zuschlag wird fällig. Die Züge zahlen sich aber auch aus: Das Fahrgastvolumen der Bahn steigt über die nächsten Jahre stetig an.

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 11 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.