Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Die RAF ermordet Alfred Herrhausen

30. November 1989

Der Vorstandssprecher der Deutschen Bank, Alfred Herrhausen, wird Opfer eines Attentats. Herrhausen hat gerade sein Haus in Bad Homburg verlassen und sich auf den Weg zu seinem Arbeitsplatz in Frankfurt am Main gemacht, als eine Bombe explodiert. Der an einem Fahrrad befestigte Sprengsatz wird durch eine Lichtschranke ausgelöst. Er detoniert genau in dem Moment, als Herrhausens gepanzerter Mercedes vorbeifährt. Herrhausen wird schwer verletzt. Er  verblutet noch am Tatort.

Mit einem Anruf bei der Familie Herrhausen sowie durch ein in der Nähe hinterlegtes Schreiben bekennt sich die RAF zu dem Anschlag. In den folgenden Jahren verlaufen alle Hinweise auf die Täter im Sand, noch zwanzig Jahre später wird gegen “Unbekannt” ermittelt.

Der einflussreiche Alfred Herrhausen hatte mit seinen offenen Worten zur Verantwortung der Banken Aufmerksamkeit erregt und zudem einen Schuldenerlass für die armen Länder angeregt. Er ist das vorletzte Opfer der RAF, 1991 wird Treuhandchef Detlev Karsten Rohwedder von der RAF ermordet, ehe die Gruppe 1998 ihre Selbstauflösung erklärt.

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 9 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.