Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Die Spiegel-Affäre verändert die Republik

26. Oktober 1962

Am Abend des 26. Oktober 1962 durchsucht die Polizei die Büros des Magazins “Spiegel” in Hamburg und Bonn. Die Bundesanwaltschaft hat einen Haftbefehl gegen die Spiegel-Redaktion erwirkt. Auf den Plan gerufen hat sie der Artikel “Bedingt abwehrbereit” zum NATO-Manöver “Fallex 62″. Darin wird die mangelnde Vorbereitung von Bundesregierung und Bundeswehr auf einen militärischen Angriff kritisiert. Der Vorwurf gegen den Spiegel lautet, dass der Artikel militärische Geheimnisse preisgebe. Der verantwortliche Redakteur Conrad Ahlers, der Spiegel-Chefredakteur und -Herausgeber Rudolf Augstein sowie vier weitere Personen werden verhaftet. Die Notausgaben, die in den folgenden Wochen erscheinen, entstehen in den Redaktionen anderer Blätter, die sich fast ausnahmslos solidarisieren.

Durch die zeitgleiche Kuba-Krise erhält die Affäre besondere Dramatik. Im Bundestag spricht Bundeskanzler Adenauer von einem “Abgrund von Landesverrat”. Als sich langsam herausstellt, dass Verteidigungsminister Franz Josef Strauß eine treibende Kraft hinter der Polizeiaktion war und zudem FDP-Justizminister Wolfgang Stammberger über die Vorgänge nicht informiert hatte, treten alle fünf FDP-Minister im Kabinett Adenauer zurück. Strauß gibt schließlich sein Amt auf, die Koalition zwischen Union und FDP wird erneuert. Die Vorwürfe gegen den “Spiegel” werden fallen gelassen, als letzter Festgenommener kommt Rudolf Augstein nach 103 Tagen Untersuchungshaft frei.

Die Spiegel-Affäre bei der Bundeszentrale für politische Bildung

Mehr zum Thema bei Planet Wissen des WDR

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 14 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

K.Fehrke:

20. März 2009 14:55

Hier begann das, was später in den sog. 68-ziger-Unruhen endete. Staatliche Willkür wurde nicht mehr kommentarlos hingenommen. Für mich persönlich, auch wenn ich Jahrgang 1965 bin, einer der wichtigsten Ereignisse der Republik.

Es ist der Startpunkt einer wirklich kritischen Bevölkerung udn die Einforderung von Grundrechten.

Christoph Meer:

7. April 2009 15:17

Der verantwortliche Spiegel Redakteur hieß nicht Wolfgang, sondern Conrad Ahlers. Auch wenn er schon lange tot ist, auf seinen richtigen Namen hat er dennoch Anspruch.

wolfram.leytz:

7. April 2009 16:51

Jo. Deshalb hat er jetzt auch den richtigen Vornamen. Danke für den Hinweis. Grüße W.L.Projektredaktion 60xD

Daniel Pirner:

22. Januar 2010 17:47

Dann muss aber auch erwähnt werden, dass der Polizeischlag am 26. Oktober und nicht September erfolgt ist, da der Artikel erst am 10. Oktober erschien.;)

w.leytz:

25. Januar 2010 17:10

so ist es, war ein Monat zu früh …

Ihr Kommentar:

Spam Protection by WP-SpamFree

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.