Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Kampf gegen das Oderhochwasser

17. Juli 1997

Nach starken Niederschlägen erreichen die Pegelstände von Oder und Neiße Rekordhöhen. In Polen und Tschechien sind weite Landesteile überflutet, rund vierzig Todesfälle werden gemeldet – nach der Flut werden es 114 sein. Am Zusammenfluss der beiden Grenzflüsse erreicht die Flutwelle Deutschland in der Nähe von Frankfurt/Oder.

Trotz Sicherheitsmaßnahmen bricht eine Woche später der Deich bei Brieskow-Finkenheerd, auch bei Aurith sind die Wassermassen zu stark. Die Ziltendorfer Niederung wird überflutet. Wenn der Deich bei Hohenwutzen nicht hält, sind 20.000 Anwohner des Oderbruchs in Gefahr. Die Gegend ist bereits stark betroffen, an vielen Stellen ist der Deich schon auf einigen Metern Breite gebrochen. Einsatzkräfte der Bundeswehr stabilisieren ihn mit Sandsäcken, die unablässig von Hubschraubern herangeschafft werden. Taucher dichten mit Folie die aufgeweichte Erde ab.

Der brandenburgische Umweltminister Matthias Platzeck erhält wegen seines unermüdlichen Einsatzes den Beinamen “Deichgraf”, und auch Bundeskanzler Helmut Kohl besucht die Krisenregion. Die Bemühungen lohnen sich – die Katastrophe bleibt aus. Anfang August sinkt der Wasserspiegel, wenig später kehren die Bewohner in ihre Häuser zurück. In Deutschland werden weit über 100 Millionen DM Spendengelder gesammelt. Die größte Rettungsaktion seit der Hamburger Flutkatastrophe im Jahr 1962 bringt die Landesbewohner in Ost und West einander näher.

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 6 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Daniel:

7. Mai 2009 18:13

In diesem Beitrag, der so viel Wert auf die privaten freiwilligen Hilfeleistungen (tatkräftiger und finanzieller Art) legt, wäre auch die Randnotiz ganz interessant gewesen, dass am Ende 90% aller Schäden von den Spenden gedeckt werden konnten. Manche Flutopfer hatten am Ende sogar höhere Hilfszahlungen erhalten, als sie Schäden zu verzeichnen hatten.

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.