Linktipps der Bundeszentrale für politische Bildung

Beiträge der Bundeszentrale für poltische Bildung zur deutsch-deutschen Geschichtsschreibung. Die Bundeszentrale für politische Bildung ist Kooperationspartner beim Projekt 60xDeutschland.

“Deutsche Teilung – Deutsche Einheit” auf bpb.de.
Unser Online-Dossier “Deutsche Teilung – Deutsche Einheit” bietet Beträge zu verschiedenen Aspekten der deutsch-deutschen Geschichte und zeichnet den Weg von der Aufteilung bis zur Wiedervereinigung Deutschlands aus vielen Perspektiven nach. Die Entwicklungen in der Bundesrepublik werden dabei nicht unabhängig von der Geschichte der DDR behandelt, sondern beide auf ihre Beziehung zueinander hin untersucht. So gelangen die vielfältigen Bezüge, Verflechtungen und Blickwechsel, die die deutsch-deutsche Nachkriegsgeschichte kennzeichnen, in den Blick. Besonders der Themenschwerpunkt “40 Jahre deutsch-deutsche Wirklichkeit” führt das vor.

Wentker, Hermann. “Zwischen Abgrenzung und Verflechtung: deutsch-deutsche Geschichte nach 1945″ in: Zeitgeschichtsforschung. Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), Bonn: bpb, Bd. 01-02/2005.
Dieses APuZ-Themenheft versammelt Beiträge zum Stand der Zeitgeschichtsforschung über Deutschland. Hermann Wentkers Aufsatz betont, dass die deutsch-deutsche “Beziehungsgeschichte” nach 1945 so untersucht werden müsse, dass sowohl die Trennung und Abgrenzung, als auch die Parallelitäten, Beziehungen und Verflechtungen der beiden Staaten sichtbar werden.

Wolfrum, Edgar. “Geschichte der Erinnerungskultur in der DDR und BRD” in: “Geschichte und Erinnerung (Dossier)” auf bpb.de. Bonn: bpb, 2008.
Das bpb-Dossier “Geschichte und Erinnerung” versammelt aktuelle Beiträge renommierter Wissenschaftler zum Zusammenhang von Geschichtsschreibung, Politik und Erinnern. Der Aufsatz von Edgar Wolfrum analysiert die Erinnerungspolitik in Ost und West und arbeitet die Konturen der heutigen Erinnerungskultur heraus. Diese bewegt sich im Spannungsfeld zwischen gesamtdeutscher und europäischer Erinnerung.

Kleßmann, Christoph. “Der schwierige gesamtdeutsche Umgang mit der DDR-Geschichte” in: DDR-Geschichte. Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), Bd. 30-31/2001.
Dieser Aufsatz skizziert den deutschen Umgang mit der DDR-Geschichte seit dem Mauerfall und stellt die vorhandenen Ansätze für eine integrierte deutsch-deutsche Geschichtsschreibung dar. Neben der historischen Strukturanalyse solle die Geschichtsforschung auch eine differenzierte sozial- und kulturgeschichtliche DDR-Forschung betreiben – so der Autor. Das schaffe nicht nur mehr Akzeptanz, sondern lasse auch die unterschiedlichen Erfahrungen vieler DDR-Bürger in der “Fürsorgediktatur” (Konrad Jarausch) verständlich werden.

Kleßmann, Christoph und Peter Lautzas (Hrsg.) “Teilung und Integration, Bonn: bpb, 2005.
Der Band versammelt einerseits Beiträge zu didaktischen Aspekten einer integrierten deutschen Geschichtsschreibung Anderseits stellt er wissenschaftliche Ausarbeitungen zu Themenfeldern wie Herrschaft und Legitimation, Deutschland als Grenzregion, Umgang mit der NS-Vergangenheit, Wirtschaftsgeschichte, Jugend und Staatssicherheitsdienst zur Verfügung. Ein Aufsatz stellt Literatur und Medien zum Thema “Deutsche Geschichte 1945 bis 1990″ im Sinne einer doppelten deutschen Nachkriegsgeschichte vor.

“Zeitgeschichte”. Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ). Bonn: bpb, Bd. 28/2001.
Das Themenheft Zeitgeschichte der APuZ-Reihe versammelt Aufsätze von Historikern zur besonderen Problematik der deutsch-deutschen Zeitgeschichte.
Alle Beiträge sind auch online nachlesbar: “Geschichte und Politik – nicht nur ein wissenschaftliches Verhältnis” (Peter Steinbach), “Erinnerung(en), Geschichte, Identität” (Horst Möller), “Zugänge zur Zeitgeschichte: Primärerfahrung, Erinnerungskultur, Geschichtswissenschaft” (Hans Günter Hockerts).

“Gemeinsame Nachkriegsgeschichte?” Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ). Bonn: bpb, Bd. 03/2007.
Kann man von einer gemeinsamen deutschen Nachkriegsgeschichte sprechen? Woran knüpft die deutsche Vereinigung 1990 an? Diese und andere Fragen erörtern die Texte dieses Heftes und versuchen eine Neuorientierung der historisch-politischen Aufarbeitung, um einer drohenden “Verinselung” der DDR-Forschung zu begegnen.

Wengst, Udo und Hermann Wentker. “Das Doppelte Deutschland – 40 Jahre Systemkonkurrenz” Bonn: bpb, 2008.
Als Folge des Zweiten Weltkriegs gehen 1949 aus dem geteilten Deutschland zwei Staaten mit konträren und konkurrierenden politisch-gesellschaftlichen Systemen hervor. Man beobachtet wechselseitig auf das Genaueste politische Entscheidungen, gesellschaftliche Prozesse, Ideen und Entwicklungen. Die Autorinnen und Autoren des Bandes gehen anhand zentraler Themenfelder diesen gegenseitigen Wahrnehmungen und ihren Wechselwirkungen nach: Sie beleuchten unter anderem den jeweiligen Umgang mit der nationalsozialistischen Vergangenheit, die Haltung gegenüber der Dritten Welt, die Außen- und Arbeitsmarktpolitik, Reformbemühungen, die Stellung der Kirchen sowie das kulturelle und sportliche Leben.

Bender, Peter, “Deutschlands Wiederkehr”. Bonn: bpb, 2008
Die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Konsequenzen aus der Niederlage Deutschlands im Zweiten Weltkrieg und die Last seiner Verbrechen gegen die Menschlichkeit bilden 1945 die Ausgangslage für die Situation in den vier Besatzungszonen. Peter Bender, Historiker und Journalist mit großem politischem Weitblick, setzt bei diesen Vorgaben an und entwirft mit diesem Buch erstmals eine Zusammenschau der Geschichte beider deutscher Staaten bis 1990. Er verbindet die “große Politik” in und gegenüber Deutschland mit den Alltagserfahrungen der Menschen in der Bundesrepublik wie der DDR. Aus dieser Perspektive wird anschaulich, wie die Deutschen mit Teilung und Trennung, mit unterschiedlichen Chancen und Erfahrungen umgehen und wie sie mit den Weltmächten den Weg in die Einheit Deutschlands ebnen.

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon