Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Ratzinger wird Papst

19. April 2005

Unerwartet kurze 26 Stunden braucht das Konklave und der neue Papst ist gewählt: Es ist der Dekan des Kardinalskollegiums und der Präfekt der Kongregation für Glaubenslehre. Es ist der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger. Als Papst und Nachfolger von Johannes Paul II. gibt sich Ratzinger den Namen Benedikt XVI.

In Marktl in Bayern geboren wird er nach dem Studium in Freising und München Aushilfspriester in kleinen Pfarreien. Danach ist Ratzinger Dozent, Professor und Ordinarius an mehreren Universitäten und Hochschulen, später Erzbischof von München und Kardinal. 1981 schließlich wird er durch Papst Johannes Paul II. zum Präfekten der Katholischen Glaubenskongregation in Rom ernannt.

Vor der Wahl war Ratzinger von vielen als Favorit auf den Posten des Papstes genannt worden. Als er es dann wird, brechen in Deutschland Jubelstürme aus. “Mensch Ratzinger” titelt der “Stern”, “Wir haben einen Papst” schreibt der “Focus” und “Wir sind Papst” die “Bild”-Zeitung. Als Benedikt XVI. dann im August in Köln am Weltjugendtag teilnimmt, wird er von hunderttausenden Deutschen bejubelt.

Der Papst beim Weltjugendtag: Dossier des WDR

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 13 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.