Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

“Winke-Winke” – die Teletubbies kommen

22. Februar 1999

Die Teletubbies – das ist eine Fernsehserie für kleine Kinder. Und wie bei so vielen TV-Serien sorgt auch dieses Produkt für Aufregung. Von einer Verdummung der Kinder ist die Rede, von Unterforderung.

Die Aufregung um die in Kleinkindersprache brabbelnden Figuren “Tinky-Winky”, “Dipsy”, “Laa-Laa” und “Po” hat ihren Hintergrund in unterschiedlichen Ansichten über die Bedeutung des Mediums Fernsehen. Denn nur wer das Fernsehen als für Kinder wichtiges und auch positiv prägendes Medium anerkennt, versucht zumindest den Ansatz der Macher zu würdigen, den Kindern hier einen eigenen Zugang zu verschaffen.

Der Stern überschreibt seinen Beitrag über die Einführung der vom britischen Original leicht abgewandelten Serie mit der Schlagzeile “Seifenoper für Windelträger”. Gleichzeitig warnt er aber vor zu schnellen Urteilen und erinnert an einen anderen populären TV-Einkauf der Geschichte: “1971 boykottierten drei ARD-Anstalten eine US-Serie, weil sie Neurosen fördere und Aggressionen schüre. Heute gilt die Sendung längst als Erziehungsklassiker: die ‘Sesamstraße’.”

Mehr zum Thema Teletubbies bei der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 3 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.