Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Die RAF erschießt Treuhand-Chef Rohwedder

1. April 1991

Der Vorsitzende der Treuhandgesellschaft, Detlev Rohwedder, wird am Ostermontag 1991 in seinem Haus in Düsseldorf erschossen. Seine Ermordung löst landesweit Entsetzen aus und bringt die Kritik an der Treuhandgesellschaft zum Verstummen. Die Arbeit der Behörde war umstritten. Noch vor der deutschen Wiedervereinigung gegründet, verwaltet sie die Produktionsmittel der DDR: Innerhalb von kurzer Zeit soll sie die gesamte Wirtschaft des Landes privatisieren.

8500 volkseigene Betriebe werden verkauft, saniert oder abgewickelt. Es geht nicht nur um das industrielle Volksvermögen der Ostdeutschen, um Grundstücke und Sondervermögen, sondern auch um 4,5 Millionen Arbeitsplätze. Nach Rohwedders Ermordung führt seine Stellvertreterin Birgit Breuel diese Aufgabe fort. Nach drei Jahren hinterlässt die Treuhand einen Schuldenberg von rund 250 Milliarden D-Mark und 2,5 Millionen Arbeitsplätze, die nicht gerettet werden konnten.

“Die Namen der Toten“ – Informationen zu den einzelnen Opfern und zu Hintergründen der RAF in einem Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 12 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Totalwicker@gmx.de:

4. Mai 2009 07:42

Die Zeit lässt Deutschland nicht los, leider ist sie in den Köpfen der Jungen Leute nicht angekommen, die Geschichte bleibt nicht stehen, aber diese Zeit darf nicht vergessen werden.

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.