Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Versöhnung bei Verdun

22. September 1984

Minutenlang halten sich François Mitterrand und Helmut Kohl an der Hand. Vor einem Beinhaus, in dem die Überreste von 150.000 Gefallenen liegen, gedenken sie der Toten von Verdun. Der Kriegsschauplatz erinnert an die blutige Schlacht im Ersten Weltkrieg, der 700.000 Soldaten zum Opfer fielen, und symbolisiert damit die erbitterte deutsch-französische Feindschaft. Die soll nun der Vergangenheit angehören.

An dem Ort, wo Mitterand als Soldat im Zweiten Weltkrieg verletzt wurde und Kohls Vater kämpfte, bekennen beide in einer gemeinsamen Erklärung, ihre Länder hätten die Lehre aus der Geschichte gezogen und wollten nun an der Einigung Europas arbeiten. Dieser Akt von Symbolpolitik wird durch die persönliche Freundschaft der beiden Staatsmänner ergänzt. Die deutsch-französische Zusammenarbeit bildet weiterhin das Kernstück der europäischen Integration und ist ein unbestrittener Erfolg der Regierung Kohl.

„Urkatastrophe“ Erster Weltkrieg – Ein interdisziplinärer gesamteuropäischer Rückblick bei der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 14 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.