Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Friede, Freude, DDR – Weltfestspiele in Ost-Berlin

18. Juni 1973

Ausgelassene Hochsommertage in Ost-Berlin: Die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten bringen Millionen Menschen zusammen, darunter 25.000 Gäste aus 140 Ländern in Ost und West. “Für antiimperialistische Solidarität, Frieden und Freundschaft”, lautet das Motto, unter dem die zahlreichen Kulturveranstaltungen und Diskussionen stehen. Die DDR mit ihrem neuen Staats- und Parteichef Erich Honecker will sich offen und liberal präsentieren. Auch, als während der Spiele sein Vorgänger Walter Ulbricht stirbt: Angeblich auf seinen Wunsch hin wird weitergefeiert. Tatsächlich soll seine Rolle für die DDR heruntergespielt werden.

Trotz alledem herrscht neun Tage lang eine Atmosphäre der Freiheit in Ost-Berlin, die vielen Teilnehmern unvergesslich bleibt. Was sie nicht wissen: Die Vorbereitungen hatten auch aus dem Ausschluss tausender Jugendlicher bestanden, die teils Ost-Berlin verlassen mussten und teils verhaftet oder in psychiatrische Anstalten eingewiesen wurden.

Weitere Informationen zu den Weltfestspielen 1973 bei der Bundeszentrale für politische Bildung.

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 5 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Kommentare sind geschlossen

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.