Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Wembley – War der Ball drin?

30. Juli 1966

War er drin oder war er nicht drin? Das ist die entscheidende Frage im Drama des Fußball-WM-Endspiels zwischen Deutschland und England. Nach einem Schuss von Geoff Hurst springt der Ball von der Latte auf die Torlinie – oder dahinter – und zurück aufs Spielfeld. Der nachfolgende Stürmer Roger Hunt verzichtet auf das sichere Einköpfen und dreht jubelnd ab. Diese Geste ist entscheidend für das Urteil des sowjetischen Linienrichters Tofik Bachramow, der vom Schweizer Schiedsrichter Gottfried Dienst konsultiert wird: Es steht 3:2 für England. Zum Schluss lautet das Ergebnis sogar 4:2.

In der Folgezeit werden kontroverse Erinnerungen und verschiedene vermeintliche Beweise öffentlich vorgebracht, die jedoch die Diskussion eher anheizen als beenden. Einen späten Abschluss findet die Episode, bevor das Wembley-Stadion abgerissen und neu errichtet wird. Am 1. September 2001 gibt es hier ein letztes Spiel der englischen gegen die deutsche Auswahl. Diesmal verlieren die Engländer 0:1.

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 12 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

leutrim misini:

22. April 2009 12:45

ohh man diese engländer dieser zeit haten da noch keine brille was

wertvoll:

5. Juni 2009 18:19

leutrim misini: das hat ein schweizer und ein russe entschieden,selbst die engländer wussten das der ball nicht hinter der liene war.

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.