Ereignisse

Für den interaktiven Zeitstrahl brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9, das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Politik
Wirtschaft
Gesellschaft
Sport

Bild

Um die Videos ansehen zu können, brauchen Sie das Flash-Plugin ab der Version 9,
das Sie hier kostenlos herunterladen: Flash-Player Download

Wirtschaftskrise in der DDR

19. Januar 1982

Die „Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik“ des Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker hatte seit seinem Amtsantritt zwar für einen erhöhten Lebensstandard in der DDR, aber auch für Schulden gesorgt. Nun trifft eine schlechte Ernte das Land. Als die Sowjetunion auch noch ihre Erdöllieferungen drosselt, fällt eine wichtige Devisenquelle aus. Kredite können nur mit neu aufgenommenen Krediten zurückgezahlt werden. Die Banken reagieren daraufhin mit einem Kreditstopp. Im Einzelhandel spüren die Verbraucher, dass es eng wird. Die Versorgung verschlechtert sich, an der Ostseeküste wird im Sommer sogar der Fisch knapp. Dafür bietet man Angelscheine an.
Die DDR-Führung setzt jetzt auf heimische Braunkohle statt auf russisches Öl sowie auf ihren Devisenbeschaffer Alexander Schalck-Golodkowski. In seinem Bereich Kommerzielle Koordinierung im Ministerium für Außenhandel der DDR werden Pläne für eine neuerliche Kreditaufnahme erwogen, die jedoch eine Annäherung an die Bundesrepublik bedeuten.

Informationen zur Versorgungslage in der DDR bei der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Add to favorites
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Mixx
  • NewsVine
  • Webnews.de
  • MSN Reporter
  • Reddit
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • MySpace
  • Tumblr
  • StumbleUpon

Wie bedeutend ist dieses Ereignis für Sie?

Wie wichtig ist dieses Ereignis für Sie persönlich?
12345 11 mal bewertet

Bitte beachten Sie unsere Bewertungsregeln

Kommentare

Ihr Kommentar:

You must be logged in to post a comment.

Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion freigeschaltet.
Wir bitten um Verständnis. Die Kommentarrichtlinien im Detail.